Sonntag, 31. Dezember 2017

Mein 2017 - Rückblick

Hallöchen in die Runde,

ist noch wer hier? So lange habe ich schon nichts mehr gepostet oder geschrieben. Einfach zu beschäftigt war ich in 2017 mit mir und dem realen Leben. So viel hat sich verändert nach den letzten Posts.
Vor allem das letzte halbe Jahr war voller Überraschungen und so viel Spaß & Glück, wie schon lange nicht mehr. Wer mir auf Instagram folgt konnte Phasenweise daran teilnehmen, weiß jedoch das ich mein Privatleben dennoch oft sehr schütze.


Begonnen hat mein 2017 augenscheinlich positiv. Die ersten 4 Kilo purzelten in Januar und ich war so erfreut darüber. Doch schon der Februar brachte nach kurzem erfreuen Ende Januar nicht nettes. Auch der März brachte viel Traurigkeit im Privatleben, Enttäuschung den falschen Menschen vertraut zu haben und die Gewissheit, dass es so nicht das war, was ich mir wünschte. Mit Kind ist es jedoch nicht immer so einfach nur auf sich zu achten und darauf zu schauen, was mich selbst glücklich macht.
Die ersten Märkte standen an und schnell wurde das Privatleben hinten angestellt. Man lebt den Tag gemeinsam, liebt sein Kind gemeinsam, aber verliert sich aus den Augen. Ein Teil orientiert sich weiter in eine andere Richtung, während ich nach außen das Bild der heilen Familie halten wollte.
Heute kann ich über mein verhalten nur den Kopf schütteln, denn es hat mich in keinster Weise weiter gebracht oder gar glücklich gemacht.

Der Mai war ein Monat, in dem ich mein Leben Stück für Stück in die Hand genommen habe. Vielleicht auch weil ich im Unterbewusstsein schon wusste, dass ich etwas ändern muss um glücklich zu werden. Dank meiner Schwester waren die Haare schnell ab und ein Großteil des Lebens, das mich in den vergangenen Jahren begleitet hat lag am Boden. Doch die Entscheidung über einen halben Meter meiner vorher so geliebten Haare zu lassen, habe ich keine Minute bereut. Nein am Ende war ich befreit. Ich habe mein altes Leben ein Stück losgelassen und mich befreit von Altlasten. Heute trage ich einen Longbob, hatte schon einige Haarfarben seit Mai und bin gerade genauso wie es ist glücklich. Der Zustand nach dem ich mich so lange gesehnt habe.


Nach dem wunderbaren Nähwochenende war es auch Zeit etwas im Geschäftsleben zu ändern und so habe ich mich entschlossen nicht mehr mit dem ortsansässigen Stoffladen zusammen zu arbeiten, auch dieser Schritt befreite mich ungemein.

Die nächsten Märkte standen an und das diese mein komplettes Leben auf den Kopf stellen würden war mir nach dem ersten absolut nicht klar.




Meinen Stand baute ich damals wie immer auf und auch der Markt lief gut. Das Privatleben leider nicht wirklich, daher genoß ich die Anerkennung meiner Kunden und anderer Aussteller, auch wenn einer mir erst sehr arrogant vorkam, als er mich fragte, ob ich das alles selber machen würde oder doch nur für jemanden arbeite. Nach einem kurzen Gespräch am Samstag, dachte ich mir nur Spinner und auch der Sonntag machte den ersten Eindruck nicht besser. Heute aber weiß ich, das es Schicksal sein musste, dass genau dieser Spinner mich ansprach. Vor allem erste Eindrücke täuschen oft und manchmal muss man ganz genau hinsehen, um die wahre Person dahinter kennen zu lernen.


Auch mein zweiter Stand hatte einen gewissen Wiedererkennungswert und nach einem verregneten ersten Markttag, saß am zweiten Markttag ein bekanntes Gesicht auf meiner Bank. Nach vielen Gesprächen an den beiden folgenden Markttagen, war da plötzlich ein ganz anderer Mensch zu sehen. Tiefgründig, ehrlich und so gar nicht wie die meisten Aussteller. Dennoch konnte ich nicht davon ablassen, mein angeblich so perfektes Familienleben nach außen zu tragen. Vielleicht konnte ich nicht anders und habe es als Schutzwall benutzt, oder aber aus Angst mir eingestehen zu müssen, dass ich seit der letzen Trennung im vergangenen Oktober in einer Lebenslüge lebte, die von Tag zu Tag nicht besser, sondern schlimmer wurde. 

Dieses Wochenende im Juni änderte alles was danach kam. Wenige Tage nach unserem letzten Marktgespräch und vielen Nachrichten und Telefonaten später saß ich nun hier oben im Norden Deutschlands, 700km von meinem eigentlichen zu Hause weg, in den Armen eines eigentlich fremden Mannes und fühlte mich sowohl wie nie zuvor.

24 Stunden hier oben hatten gereicht mich glücklich zu machen, mir den Anstoß zu geben mein Leben endlich in die Hand zu nehmen und alles besser zu machen.


Frisch getrennt, alleinerziehend und doch so gar nicht alleine, sondern glücklich und geliebt, wie ich es zuvor noch nie hatte. 

Auf die wunderbaren 24 Stunden in Kiel und an der Ostsee folgten bis heute so viele weiter glückliche Wochen. Niemals habe ich gedacht, dass diese eine Begegnung in Luxemburg mein Leben so rasant verändert. Niemals habe ich gedacht das 19 Jahre Altersunterschied so egal sein können. Niemals habe ich gedacht, dass mir das, was andere Leute über diese Beziehung denken, so egal ist.

Heute sitze ich genau auf dieser Couch, auf der ich mich so unglaublich wohl in den Armen dieses Mannes gefühlt habe und schreibe meinen letzten Post für 2017.
Ich bin genau das, was ich schon zu Anfang des Jahres sein wollte, glücklich und 20 Kilo schlanker.
Die 20 Kilo sind ohne Diät einfach gepurzelt, denn sich selbst lieben und mit sich im reinen zu sein schafft Selbstzufriedenheit. 

Alles in allem kann ich sagen 2017 war mein Jahr des Glücks, der Selbstliebe und der Zukunft.
Denn die Zukunft sieht rosig aus und auch 2018 hält einiges an neuen Projekten für mich bereit. Die größte Aufgabe in 2018 wird jedoch sein, weiter an mir selbst zu arbeiten, mich zu lieben und meine Beziehung, die Wochenweise auch eine Fernbeziehung ist nicht aus den Augen zu verlieren.



Ich freue mich auf 2018 und wünsche euch und euren Liebsten einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eure Mademoiselle Häp


Montag, 3. April 2017

h&h Impressionen

Hallöchen,

was war das für ein Wochenende :)

Ein ganz wunderbares würde ich sagen :D Am Samstagmorgen ging es ganz früh los Richtung Köln, die liebe Lena alias frauempunktliebt und ich düsten Richtung h&h. Ganz gespannt was wir alles 
sehen würden und wenn wir alles treffen.





Es war ein ganz wundervoller Samstag mit so viel Stoff, noch mehr Inspiration, mindestens 10.000 Schritten, Goodies und tollen Gesprächen.





Hier ein paar Einblicke was euch im Herbst von Swafing erwartet.





Auch Dawanda hatte einen so inspirierenden Stand, bei dem Lena gerne sofort eingezogen wäre :D





Dieses Kleid war eines meiner absoluten Highlights auf der Messe. Wahnsinn, die oder derjenige der all dies Perlen und Steine von Hand angestickt hat verdient meinen allergrößten Respekt. Dieses Kleid ist sooo wunderbar.







Auch der Stand von Gütermann hat mich beeindruckt, die Lampen und auch die Gläser hätte ich gerne sofort mitgenommen :D


Tatsächlich wollte ich so viele Leute treffen, doch irgendwie habe ich niemanden getroffen oder ich war so im Stoffrausch, dass ich niemanden gesehen habe :,D. Die einzige die ich an Ihrem Stand besucht habe, war die liebe Julia von Lillesol & Pelle.










Ich kann es kaum glauben das ich @frauempunktliebt früher auf dem Schulhof absolut nicht mochte 😅🙈 und heute sind wir uns so ähnlich in vielen Dingen, teilen die selben Ansichten und haben so viel Gesprächsstoff das wir von morgens 7:00 Uhr bis abends 19:45 Uhr pausenlos gequatscht haben.Der Tag war super erfolgreich, auch wenn ich niemanden von denen Leuten getroffen habe, die ich treffen wollte 😂😅. Ihr wisst schon #stoffrausch und #reitzüberlutung sorry 🙊Danke für diesen tollen Tag 💋💗

Und damit verabschiede ich mich von euch und wünsche euch einen wunderbaren Start in die neu Woche

eure Mademoiselle Häp

Freitag, 17. März 2017

Workshopwerke am Freutag

Huhu,

schon wieder ist so viel Zeit seit meinem letzten Post vergangen, aber irgendwie ist schreiben im Moment nicht meine große Stärke.

Im Moment ist irgendwie so nichts richtig meine Stärke. Ich grüble viel und oft. Frage mich, was noch kommt und ob ich mir das alles so vorgestellt habe. Ich denke, ich sollte mich etwas umstrukturieren, neues wagen und altes einfach mal beiseite schaffen. Natürlich nicht alles, denn altes kann auch wunderschön sein, aber so richtig bin ich noch nicht angekommen. Ich habe einfach noch nicht das richtige gefunden, 1000 Ideen sprudeln täglich aus meinem kreativen Köpfchen, aber da ist so unheimlich wenig Zeit alles umzusetzen, jedem gerecht zu werden und sowieso und überhaupt.

In den nächsten Monaten wird dennoch wieder so viel neues auf mich zukommen und ganz bestimmt wird es wieder ein paar Workshops geben.

Beim letzten Workshop hatte ich allerdings einen riesigen Spaß. Und ich freue mich immer riesig über das tolle Feedback meiner wunderbaren Teilnehmerinnen.

Heute möchte ich euch deshalb mal wieder die Ergebnisse vom letzten Workshop zeigen. Genäht wurde das tolle Kleid "Frühlingskombi" von Lillesol & Pelle.






Es sind 5 superschöne, aber grundverschiedene Kleider entstanden, die sowohl zum Arbeiten, als auch in der Freizeit getragen werden können.

Ich bedanke mich herzlich bei euch für den tollen Workshop und freue mich schon riesig auf den nächsten.

Und weil ich mich freue, dass meine Workshops so toll bei euch ankommen, werden ich diesen Beitrag noch beim FREUTAG verlinken und schaue noch schnell worüber ihr euch so freut.

Liebste Grüße und einen tollen Start ins Wochenende 
eure Mademoiselle Häp


PS.: Am Samstag findet ihr mich mit einer kleinen Auswahl an Einzelstücken für Babys und Mamas in Oberleuken beim Kinderbasar ab 14:00 Uhr. Ich würde mich über euren Besuch freuen.



Freitag, 10. Februar 2017

Ein Wochenende voller Spaß - Stoff-Perlen on Tour

Huhu,

vielleicht haben einige es schon auf Facebook oder Instagram gelesen es wird dieses Jahr ein soooo tolles Event geben und ich bin dabei :)

Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen, denn als die Stoff-Perlen Anfang des Jahres mit dieser tollen Idee ankamen, war ich direkt Feuer und Flamme. Und als die Frage kam, ob ich nicht Lust hätte einen oder vielleicht sogar 2 Workshops zu leiten, da hatte ich schon ein Dauergrinsen im Gesicht.


Also die Stoff-Perlen on Tour - und ihr seid dabei


😁

Habt Ihr Lust auf ein mega cooles Wochenende rund um's Nähen? 😱Nur mit Gleichgesinnten und euren Maschinchen?☺️
Dann solltet ihr euch unbedingt für das Nähwochenende "Stoff-Perlen on Tour - und ihr seid dabei" anmelden 

Und hier die Infos:

Das Wochenende steht ganz unter dem Motto: Nähen für mich!
Es gibt also mehrere Workshops rund ums Nähen für Damen, außerdem steht immer ein Raum für "freie Nähen" zur Verfügung: Eine schöne weite Sommerhose, eine Bluse, ein Rock, ein Kleid, Leggins oder ein Shirt...

In den nächsten Wochen werden wir Euch hier im Blogg, bei facebook und Instagram einige unserer Ideen für die Workshops vorstellen. Der genaue Näh-Fahrplan wird dann im Laufe der Anmelde-Phase erstellt und allen Teilnehmern vorab zur Verfügung gestellt.
Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!
Madeleine und Steffi

Infos:
Was: Nähwochenende
Wo: Tholey, Saarland
Wer: Stoff-Perlen mit Mademoiselle Häp, der Nähmanufaktur und den fleißigen Helferlein Steffi und Michelle
Teilnahmegebühr: 260 € , darin enthalten sind 2 Übernachtungen (3-4 Bettzimmer) , Vollpension, kleine Snacks zwischendurch, Workshopteilnahme, 20 € Gutschein für Materialeinkauf  vor Ort
Was muss ich dabei haben: Nähmaschine, Stoffe, Material
Kann ich vor Ort Stoffe kaufen?: Ja, wir werden eine Auswahl an Stoffen und Material dabei haben, abgestimmt auf die Workshopthemen, die ihr vor Ort erwerben könnt. Ihr bekommt einen 20 € Gutschein für euren Materialeinkauf vor Ort und auf alles was ihr darüberhinaus einkauft 10% Rabatt. Achtung: Wir haben nicht unser ganzes Sortiment dabei! Ihr dürft aber auch alles selbst mitbringen und müsst nichts einkaufen!

Wie kann ich mich anmelden: via Email an info@stoff-perlen.de

Und wer jetzt Lust hat, der sollte sich schnell anmelden, denn die Plätze sind begrenzt. Das Nähwochenende wäre übrigens auch ein super Anlass sich mal persönlich so von Blogger zu Blogger kennen zu lernen ;) Ich bin gespannt, wenn ich dort treffen darf.

Und weil ich mich heute immer noch so riesig über dieses tolle Event freue, geht´s damit ab zum Freutag
Liebste Grüße eure Mademoiselle Häp

Mittwoch, 8. Februar 2017

Einblicke in meine Workshops

Huhu,

heute melde ich mich mal wieder mit ein bisschen Werbung in eigener Sache.

Die letzten Workshops sind ganz gut gelaufen und die nächsten stehen schon in den Startlöchern.


Hier das Projekt des nächsten Workshops. 


Wir haben meist alle so viel Spaß zusammen, dass ich oft vergesse alle Werke zu fotografieren, daher gibt es heute nicht alle Werke zu sehen.

Hier ein paar Shopper aus dem "Du bist die Shoppingqueen" Workshop:



Am letzten Samstag haben wir für kleine Checker die Checkerhose von Klimperklein genäht:




Alle Teilnehmerinnen zaubern immer so tolle Werke, dass es einfach nur Spaß machen kann. 

Wenn du jetzt also Lust auf einen wundervollen Workshop mit Spaß, netten Leuten und gemütlichem Beisammensein hast, dann bist du bei einem meiner Workshops genau richtig.

Für Samstag sind noch einige Plätze frei und auch für den Workshop für die Frühlingskombi als Kleid am 11.03.17 ist noch ein einziger Platz frei.

Ich freue mich also auf euch 

eure Mademoiselle Häp




Montag, 30. Januar 2017

Und schon wieder Montag

Hallöchen und guten Morgen,

schon wieder Montag und dazu noch der letzte des Monats. Die Zeit rennt und so habe ich euch noch nicht gezeigt, was ich für mein kleines MiniHäpi zu Weihnachten genäht habe.

Ja etwas spät, aber besser spät als nie.

Für das Spielzelt gab´s 3 Kissen mit Waleinhörnern, Einhörnern und Meerjungfrauen.


Außerdem gab´s noch einen tollen Bademantel für mein MiniHäpi. Da wir oft ins Schwimmbad fahren und Opa und Oma ja sowieso einen Pool haben lohnt der sich nicht nur nach dem morgendlichen Bad.





Obendrauf gab´s dann auch noch das Weihnachtsoutfit für den ersten Weihnachtstag vom Christkind. Die Prinzessin sieht ganz zauberhaft darin aus, aber da ich mein Kind nicht gerne im Internet zeige, bleibt es bei den chic drapierten Bildern am Boden.




Da mein MiniHäpi auch so schnell groß wird hat das Christkind auch noch neue Hosen gebracht.


Wie ihr seht gab´s bei uns kein Spielzeug und das war auch bewusst so gewählt, denn der kleine Schatz hat einfach schon so viel, da sie unser erstes Kind ist und natürlich auch das erste Enkelkind bekommt sie schon so echt viel.

Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche und lasse ganz bestimmt bald wieder was von mir hören.

Liebste Grüße eure Mademoiselle Häp